Fotolia_2844814_XSFotolia_5573101_XS Wellness:

Erholung und Stressabbau - Entspannungstechniken für einen stressreduzierten Alltag. Wellness für Körper, Geist und Seele.

 

Ayurveda

Geschichte des Ayurveda
Doshas im Ayurveda
Ernährung im Ayurveda
Ölmassagen im Ayurveda
Ayurveda im täglichen Leben
 

Wellness für´s Aussehen

Wellness für´s Gesicht
Wellness für´s Haar
Wellness für die Hände
Wellness fürs die Füße
 

Wellness für Fitness

Bauchübungen
Dehnübungen
Poübungen
Rückenübungen
 

Impressum

 

 

 

 

 

 
Ayurveda

Ayurveda ist eine Gesundheitslehre mit einer jahrtausendealten Tradition. Diese alte Heilkunst aus Indien erobert in Zeiten, in denen Wellness und Entspannung wieder gefragt sind, langsam auch die westlichen Gesellschaften. Ayurveda ist eine Lebensphilosophie, die den Menschen und seine Gesundheit in den Mittelpunkt stellt. Mit Ideologien oder religiösen Richtungen hat die ayurvedische Lehre nichts zu tun. Auf diesen Seiten sind Informationen zum Thema Ayurveda zu finden.
 

 


 

Die Weisheit vom Leben

Ayurveda bedeutet wörtlich übersetzt Lebensweisheit oder auch Lebenswissenschaft. Der Begriff „Wissen vom Leben“, mit dem Ayurveda im Deutschen auch bezeichnet wird, zeigt schon, um was es bei dieser Heilkunst geht. Ayurveda kombiniert Erfahrungswerte und Philosophie zu einem ganzheitlichen Anspruch. Für die Gesundheit und bei Krankheit wichtige physische, emotionale, spirituelle und mentale Aspekte werden in ihr zusammengefasst und als Ganzes gesehen.

 

Leben im Gleichgewicht

Eigentliches Ziel des Ayurveda ist nicht die Heilung kranker Menschen. Die indische Lehre setzt schon sehr viel früher an und versucht, Bewusstsein und Körper in ein Gleichgewicht zu bringen. So sollen ernsthafte Erkrankungen vermieden werden. Erreicht wird dies, indem versucht wird, den Auslöser einer Krankheit zu verstehen und die ungesunden Angewohnheiten und Lebensweisen, die dazu führen, abzustellen. Dadurch soll ein langes, erfülltes Leben ermöglicht werden. Lange Zeit war Ayurveda nur in Verbindung mit Naturheilkunde ein Begriff. Seit den Achtzigerjahren des letzten Jahrhunderts rücken allerdings auch die anderen Aspekte im Zuge von Wellness und Erholung wieder in den Vordergrund.
 

 


 

Die vielen Facetten des Ayurveda

Bei näherer Betrachtung der ayurvedischen Lehre ist festzustellen, dass sie in nahezu jedem Aspekt des Lebens anwendbar ist. Massagen, speziell die Ölmassagen, sind sicher eine der bekanntesten Behandlungen der ayurvedischen Lehre. Diese sollen dem Körper helfen, sich selbst zu helfen. Damit der Körper ins Gleichgewicht kommt, muss auch die Ernährung richtig abgestimmt werden. Je nach Dosha-Typ werden die Speisen anders zubereitet. Zu guter Letzt spielt sich Ayurveda auch zu einem großen Teil im Kopf ab, denn neben den körperlichen Aspekten wird auch sehr viel Wert auf die richtige Lebensphilosophie gelegt.